Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit

- die Spezialeinheiten der Bundes- und Bereitschaftspolizei

Das sind Spezialeinheiten der Bundes- und Bereitschaftspolizei. Gekleidet sind sie je nach Bundesland verschieden. Diese Spezialeinheit unterstützt die Polizei bei besonderen Anlässen wie zum Beispiel Fußballspielen oder Demonstrationen. Als erste Aufgabe ist die beweissichere Festnahme von Straftätern. Auch Razzien bereitet diese Einheit mit vor. Sie haben ganz andere Aufgaben wie das Sondereinsatzkommando. Sind keine Großveranstaltungen oder andere Einsatzgebiete für das Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit geplant, so werden die Beamten mit anderen Aufgaben betreut. Das kann eine Observation sein oder sie unterstützen das Bundeskriminalamt. Alle Beamten dieser Einheit, kurz BFE genannt, haben eine besondere Ausbildung und sind sehr gut trainiert. Sie sind darauf spezialisiert, bei Großveranstaltungen gezielt einen Straftäter aus der Menge zu greifen. Oder sie filmen die Person und beobachten sie eine ganze Zeit lang, um sie dann festzunehmen. Das geschieht manchmal auch Tage später an einem ganz anderen Ort. Die Beamten tragen besondere Schutzanzüge wie schusssichere Westen oder Helme mit Funk. Sie haben Kameras und Videogeräte uns sind in der Lage den gesamten Mobilfunkverkehr innerhalb von 10 Minuten am Einsatzort kontrollieren zu können.